Der Hotelinvestmentmarkt nimmt wieder Fahrt auf – mit einigen Herausforderungen

Hotelinvestmentmarkt

Nach zwei herausfordernden Jahren im Segment der Hotelimmobilien begann im Frühjahr diesen Jahres der Weg der Erholung aus dem Corona-Tief. Damit einhergehend ist die positive Stimmung auf dem Hotelinvestmentmarkt gewachsen. Diverse Faktoren wie der Wegfall von Reiseeinschränkungen und der Nachholbedarf an Reisen in der Bevölkerung beschleunigen die Erholung des Hotelmarktes und stärken somit das Investorenvertrauen. Dem entgegen stehen insbesondere die gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen.

REISEVERHALTEN

Business-Travel

Das Reise- und Kommunikationsverhalten der Geschäftswelt hat sich im Laufe der Pandemie einem Wandel unterzogen. Anbieter von Virtual Call-Plattformen wie Zoom, Teams und Webex sind in den Mittelpunkt gerückt und bieten Alternativen für Tagesmeetings bis hin zu vollumfänglichen Kongressen. Dennoch bleibt der Wunsch nach persönlichen Terminen spürbar, sodass Messen und Kongresse derzeit rasch in die Städte zurückkommen. Somit wird auch in Zukunft der Business-Travel eine essenzielle Rolle für die Auslastung von Stadt-, Tagungs- und Businesshotels einnehmen; dennoch werden viele kürzere Business-Trips wegfallen.

Leisure-Travel

Reisen gilt als Grundbedürfnis. Einschränkungen der (internationalen) Reisefreiheit haben zu einer Fokussierung auf „Reisen im eigenen Land“ bzw. im Nahbereich geführt und die Übernachtungsentwicklung von Feriendestinationen, insbesondere im DACH-Raum, vorangetrieben. Die Bereitschaft, in einen qualitativ hochwertigen Urlaub mehr zu investieren, wächst stetig. Das Feedback zur bevorstehenden Sommersaison ist stellenweise ambivalent: Vielfach lässt der Nachfragedruck in der heimischen Hotellerie nach, da das Reisen wieder in (fast) alle Länder weltweit möglich ist. Auf der anderen Seite fordern steigende Kosten viele Reisende auf die Kostenbremse zu treten.

AUSWIRKUNGEN AUF DIE INVESTORENLANDSCHAFT

Bisher haben staatliche Hilfen und die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht Fire-Sales verhindern können. Immobilienschnäppchen stellten auf dem europäischen Hotelmarkt eine Seltenheit dar – die Divergenz zwischen Kauf- und Verkaufspreisvorstellungen ist nach wie vor groß. Da viele Auszahlungen von Corona-Hilfen in Form von zurückzuzahlenden Darlehen gewährt wurden, sehen Experten die Gefahr von einer Verschleppung von Insolvenzen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Der Markt wird durch Produktknappheit und hohem Anlagedruck in den Rängen der institutionellen Investoren geprägt. Während die Pandemie dynamische Marktteilnehmer aus dem Bereich der Private Equity und Family Office mit höheren Rendite-Erwartungen auf den Plan gerufen hat, leiden institutionelle Investoren unter fehlenden Produkten, vor allem aber unter qualifizierten Betreibern, die Fixpachtverträge brauchbar absichern können.

Wandel des Investorenfokus auf die Ferienhotellerie

Die mangelnde Verfügbarkeit von Anlagemöglichkeiten und der anhaltend hohe Renditedruck in den Stadt- und Metropolregionen drängen den Investorenfokus zunehmend in Urlaubsdestinationen. Rendite-Chancen liegen auf höherem Niveau als in Innenstadtlagen, weshalb Tourismusregionen interessierten Investoren gute Anlageperspektiven bieten.

Beitreiberlandschaft

Derzeit sind Betreiber mit aus der Pandemie getragenen Herausforderungen wie steigenden Kosten, Inflation, Mitarbeitermangel sowie gewachsenen Gästeanforderungen beschäftigt. Hinzu kommt die Rückzahlung von staatlichen Hilfskrediten und aufgebauten Verbindlichkeiten bei weiterhin schwachem Marktumfeld.

Im Vorteil sind heute die wenigen Betreiber, die in der Lage sind, die von den institutionellen Investoren geforderten Fixpachten zu garantieren.

Hotelimmobilie

Wertverluste bei Hotelimmobilien sind nur vereinzelt zu erwarten. Prime-Lagen werden nicht an Bedeutung verlieren, das Investoreninteresse ist ungebrochen. Hierzu trägt das gesunkene Angebot an Neuentwicklungen von Hotelimmobilien bei. Serviced Apartments und Longstay-Konzepte, die vielfach von den neuen „Start up Stars“ am Betreiberhimmel geführt werden, tragen verstärkt zur Portfoliodiversifizierung bei.

Mehr Artikel und News finden Sie in unserem mrp hub. Schauen Sie vorbei!

Scroll to Top

Diesen exklusiven Artikel können nur Personen mit einem aktiven Konto lesen. Wenn Sie noch kein Konto besitzen, können Sie sich jederzeit GRATIS registrieren.

Zum Lesen des gesamten Artikels müssen Sie angemeldet sein.