neue Hoteleröffnungen

Entwicklung des Wiener Tourismus

Die Wiener Tourismus Vermarktungsorganisation „Wien Tourismus“ kann seit bald einem Jahrzehnt ein Rekordjahr nach dem anderen vermelden – die Zahl der jährlichen Übernachtungen wird demnächst die 15-Millionen-Grenze überschreiten.

„Wien“ und „Nicht-Wien“

Aus ausländischer Sicht wird der österreichische Hotelimmobilienmarkt in die Welten „Wien“ und „Nicht-Wien“ (selten aber doch sind auch die Städte Salzburg, Graz und Innsbruck am Radarschirm) eingeteilt. Dies vollkommen zu Unrecht.

Private Anleger entdecken Hotelmarkt

Für internationale Investoren ist der österreichische Hotelmarkt meist zu klein, doch heimische Anleger halten den Markt in Bewegung: Etwa ein Viertel aller Gewerbeimmobilien-Transaktionen entfiel im Vorjahr auf das Hotelsegment.

Scroll to Top